Das bin ich! Sichtbar.

Lebenslustig, neugierig, hilfsbereit, offen, positiv und gläubig - sind die ersten Dinge, die mir einfallen, wenn ich mich selbst beschreiben sollte. Mit diesen Attributen hat mich das Leben ausgestattet und genau diese helfen mir, dass ich Dich mit meiner Arbeit begleiten kann.

Ich war schon immer irgendwie kreativ, ich hatte im Kindesalter bereits meine erste eigene Kamera mit quadratischen Bildern – ganz hipp –, noch lange bevor Instagram und Co. an den Start gingen. Das ist inzwischen mehr als 30 Jahre her!

Heute profitiere ich von dem Know-how, welches ich mir über die vielen Jahre erarbeitet habe – nicht nur in der Fotografie, auch durch meine Erfahrungen als Mediengestalterin in einer Werbeagentur und bei der Planung und Durchführung von Konzerten und Konzertreisen ins In- und Ausland. Wichtige Erfahrungen, die mir helfen und die mich bis jetzt bei meiner Leidenschaft unterstützen.

Mein Herz schlägt außerdem recht laut für Italien und besonders Rom. Ich liebe das Essen, die Sprache (die ich inzwischen fließend spreche) und die Menschen und irgendwie habe ich wohl eine italienische Seele. Diese Seele mit einer gewissen deutschen Verbindlichkeit sind eine ganz gute Mischung, die mir erlaubt groß zu träumen aber immer auch realistisch zu sein.

Was bedeutet Nun sichtbar zu sein?

Was es heißt sich sichtbar zu machen, habe ich selbst bei Shootings erlebt bei denen ich selbst vor der Kamera stand. Ich verstecke mich also nicht nur hinter meiner Kamera und lasse die anderen posen, sondern ich weiß, wie es sich anfühlt! Diese Erfahrung hilft Dir, denn ich kann Dir mit Tipps und Tricks helfen, dich führen und zeigen, wie Du am besten vor der Kamera wirkst.

Sei du selbst und authentisch

Meine Koordinaten

Ich bin Jessica, Jahrgang 1978 und komme aus der Nähe von Frankfurt.

Neben meinem Beruf als Mediengestalterin bin ich als Fotografin selbstständig. Mich faszinieren Motive, die nicht immer so planbar sind. Besondere Momente festhalten, Emotionen und Gefühle mit der Art meiner Fotos sichtbar machen. Menschen zeigen wie sie sind. „Ich bin nicht fotogen“ – ich beweise dir das Gegenteil!

Es ist die Herausforderung DAS lächeln einzufangen, den Moment der Dich authentisch zeigt. Das deine Bilder Persönlichkeit haben und Du Dich gerne anschaust.

Ich möchte die Momente in den Bildern zeigen, den Betrachter in die Situation durch meine Bilder führen, als wäre er grade selbst live dabei.

So oft es geht, fahre ich nach Rom. Ein Espresso und etwas Dolce neben meiner Kamera und ich bin glücklich.